+39 035 8361299 | info@orobicafood.com

ETHIK

Philosophie und Ethik

 

OROBICA FOOD verfolgt eine Unternehmensphilosophie, die auf ethischen Werten basiert und die betrieblichen Aktivitäten bestimmt.

Die Sorgfalt für die Transparenz der Agrar- und Nahrungsmittelkette ist die Grundlage für die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Werte, auf denen unsere Qualitätsdimension beruht.

 

Durch die Valorisierung von Ursprung und Saisonalität der ausgewählten Produkte zeigen wir größten Respekt für die Arbeit unserer Lieferanten und ein hohes Maß an Vertrauen zu unseren Kunden.

Zertifizierungen und ständige Kontrollen von Produkten und Dienstleistungen sind die Werkzeuge, mit denen wir die Qualität der Lieferungen überwachen.

Unsere Aufmerksamkeit gilt der Transparenz der landwirtschaftlichen Erzeugungskette

Wir schützen Typizitäten durch Exzellenzen

Die Aufmerksamkeit von Orobica Food für einzelne Produkte erstreckt sich auf viele, ausgewählte typische Produkte und deren Zutaten. Im Falle der neapolitanischen Pizza wären das in der Steinmühle gemahlene Mehle und Bio-Mehle, geschälte Tomaten S. Marzano DOP [g. U.] von Agro Sarnese Nocerino, Mozzarella „Fior di Latte“, Mozzarella di Bufala Campana DOP [Büffelmozzarella aus Kampanien g.U.]. Diese sorgfältig ausgewählten Produkte kommen ganz frisch aus dem Ursprungsland der Pizza und lassen sich auch wunderbar mit den typischen Süßspeisen der italienischen, insbesondere der neapolitanischen Tradition, kombinieren.

Das Unternehmen bemüht sich zudem um den Schutz der typisch bergamaskischen Null-Kilometer-Produkte, die die reiche Provinz zu bieten hat: Bramata-Polentagrieß, Marmeladen und Konfitüren, Honig, Chutneys, Saucen, Antipasti, Wurst- und Käsespezialitäten, um nur einige der Köstlichkeiten aus dem Bergamasker Raum zu nennen.

Eine breite und vielfältige Produktpalette kommt aus anderen typischen Anbaugebieten: Hartweizenpasta aus Gragnano, Reis aus der Ebene von Pavia, Balsamico-Essig aus Modena, Culatello [Schinken] und Strolghino [Salami] aus Parma, Speck aus Südtirol, Bresaola aus dem Veltlin, Gorgonzola aus Novara, Piadine [Fladen] aus Rimini, Artischocken aus Apulien, Sardellen aus Sizilien sowie eine breite Palette von Caciotta-Käsesorten und Pecorino [Schafskäse] aus der Toskana.

Nicht zu vergessen die Taralli [eine Art Cracker], Intorchiate [Mandel-Gebäck], Stracciatella, Giuncata [Frischkäse], Treccione [Mozzarella-Zopf] und Scamorza [geräucherter Käse] und natürlich die Burrata, eine der köstlichsten Frischkäsespezialitäten aus Apulien.